Eine Hand für einen Garten

1. November 2013
Bevor ich durch das Törchen trat, blieb ich davor stehen, wie ich es oft mache, wenn ich das erste Mal in einen Garten komme. Das Grundstück lag ein paar Tritte tiefer als die Strasse, so dass ich einen schönen Überblick hatte über die blühenden Nachtviolen, die Färberwaid, die Rosen und Wildstauden.

Kugeln, Kugeln, im ganzen Land...

2. Juli 2013
Seit einigen Jahren begegne ich ihnen immer wieder und manchmal dünkt mich, ich sehe sie je länger je häufiger. Farbige Kugeln, auf Stecken aufgespiesst, im Garten verteilt. Manche liegen auch einfach am Boden, um den Teich oder im Staudenbeet. Rot, blau, lila. Auch gelbe habe ich gesehen und silberne. Einige hatten noch eine Schleife am Stecken. Sie waren mir von Anfang an ein Rätsel.

Mein Grosi und ihr Abschied vom Garten

1. Mai 2013
Meine Grossmutter war 86, als sie sich entschloss, ihren Garten definitiv an ihre Schwiegertochter abzugeben. Sie war sich sicher, dass dies nun der richtige Zeitpunkt ist. Ein Leben lang hat sie als Bäuerin mit Salat und Gemüse eine grosse Familie ernährt. Und irgendwann nur noch sich selbst, aber auch dies noch viele Jahre mit Freude und Hingabe.

Schöner Unbekannter, wer bist Du?

15. Februar 2013
Wir begegneten uns das erste Mal in einem Garten nicht weit von mir. Es ist ein paar Jahre her, aber ich erinnere mich noch genau an jenen Augenblick, als ich ihn sah: wie er so dastand, vor dem Haus in der Sonne.

Gute Vorsätze für das Gartenjahr

15. Dezember 2012
Ich geb’s zu, ich bin bereits ein wenig ungeduldig. Im Herbst noch hatte ich mich müde in die Garten-Winterruhe geschleppt, froh darum, dass die Vegetation in unserer Breite auch einmal Pause macht. Das letzte Garten-Projekt, eine Trockensteinmauer, war nicht mehr